Pfarre St. Laurentius

Katholische Pfarrgemeinde
ST. LAURENTIUS AACHEN

Die Pfarrgemeinde St. Laurentius liegt im Nordwesten von Aachen.
Viele, sehr verschiedene Menschen gehören zu ihr: Kinder, Jugendliche, Eheleute, Alleinstehende, ältere Menschen.
Zusammen sind wir fast 4.000 Katholiken.

Unsere Pfarrei ist groß, aber trotzdem versuchen wir Gemeinde zu sein, eine Gemeinschaft von Christen, in der Glaube ermöglicht und Liebe geschenkt wird.

Der neue Kommunionkurs beginnt im Herbst. Alle Eltern laden wir zu einem Informationsabend ein.

Leitgedanke

Auch ein Erntedank

Danken will ich dafür,

dass ich noch einmal davon gekommen bin mit meinem Leben, anders als die Opfer des Terrors in Nizza und des Amoklaufs in München;

dass ich erfahren kann, wie sich viele, viele Menschen bei uns um die Flüchtlinge kümmern mit bewundernswerter Geduld, auch wenn sich die kritischen Stimmen deutlich mehren;

dass ich lesen darf, wie Antoine Leiris den Terroristen entgegenschreibt: "Meinen Hass bekommt ihr nicht", nachdem seine junge Frau im ‚Bataclan’ in Paris ums Leben gekommen war;

dass ich noch gesund atmen und leben kann in einer Region, die durch die Kernkraftwerke von Tihange und Doel gefährdet ist;

dass ich noch genug Menschen kenne, die mich und meinen Glauben stützen, auch wenn die Zahl der leidenschaftlichen Christen von Jahr zu Jahr abnimmt;

dass ich noch den Funken Hoffnung haben darf, dass diese Welt nicht dem Profitstreben geopfert wird, weil es noch Vernünftige gibt, die sich alternativ einsetzen.

Und wie immer auch dies: Ich habe genug zu essen und zu trinken, ich habe Arbeit und Freizeit, ich kann dem Hässlichen Schönes entgegensetzen, die Sonne sehen und das Bier schmecken.
Ich bin reich beschenkt.
Ich will reichlich danken.
Und die nicht vergessen, die im Hinterzimmer der Welt leben.

Für die Gemeindeleitung
Josef Voß


Leitgedanken-Archiv

Gottesdienste der nächsten Tage in unseren Gemeinden

Top-Themen

Erntedank 2016

auf Gut Vonderstein in Orsbach

Wer denkt, der dankt

Denken wir an die reichhaltige Vielfalt an Obst und Gemüse, die die Ernte einfährt.

Denken wir an Sonne, Wind und Regen, die zum Gedeihen der Erntegaben beitragen.

Denken wir an das tägliche Brot, das unseren Hunger stillt.

Denken wir an die guten Gaben, die wir einander schenken.

Denken wir an Gott, den Schöpfer einer wunderbaren Welt.

Denken wir und danken wir!

Flyer Erntedank 2016

Am Sonntag, 2. Oktober 2016, feiern wir in unserer GdG-Aachen-Nordwest Erntedank. Der Gottesdienst findet um 11:00 Uhr auf Gut Vonderstein in Orsbach, Schlangenweg 300, statt.


Flyer

Musical-Projekt in St. Martinus zum Patrozinium

Das Leben des Heiligen Martinus

Geburtstagsfeier zu St. Martins 1700. Geburtstag mit tollen Schauspielern!
Vier Aufführungen rund um den 11. November 2016

Flyer zum Musical „Das Leben des Heiligen Martinus”

Vieles aus dem Leben des Heiligen Martin kennen wir heute noch sehr gut, weil sein Biograph, Sulpicius Severus, schon zu seinen Lebzeiten begonnen hat, diese aufzuschreiben: Vita Sancti Martini – Das Leben des Heiligen Martinus. Diese Vita beinhaltet viel mehr als die berühmte Mantelteilung vor den Stadttoren von Amiens. Sulpicius selbst wird die einzelnen Episoden erzählen.

Zu Ehren St. Martins, der im Jahr 316 geboren wurde, wird rund um den Martinstag dieses besondere Musical vier Mal aufgeführt werden.

Aufführung in der Pfarrkirche St. Martinus

Die Aufführungen des Musicals werden an einem ganz besonderen Ort stattfinden: Die Pfarrkirche St. Martinus, Aachen-Richterich, bietet den ehrwürdigen Rahmen an „Das Leben des Heiligen Martinus” rund um das Patrozinium zu würdigen.

Sulpicius selbst wird das Leben des späteren Heiligen erzählen. In den einzelnen Szenen erleben wir Martin in seinem römischen Elternhaus, seine Bekehrung zum Christsein oder auch, wie Martin unter die Räuber fällt und sich mit dem mächtigen römischen Kaiser Julian anlegt. Natürlich darf die Mantelteilung ebenso wenig fehlen wie die Wahl Martins zum Bischof durch die listigen Bürger von Tours.

Ideengeber ist Kirchenmusiker Angelo Scholly. Auf seine Anregung hin haben Irma und Martin Wüller die Handlung konzipiert und getextet. Wir werden das Wirken des populären Heiligen in einer rund einstündigen Vorstellung miterleben. Zum Musical wird die Geschichte durch 10 Lieder, für die Scholly teils temperamentvolle, teils sehr ruhige und auch wunderbar eingängige Melodien geschaffen hat. Die Inszenierung haben Veronika und Martin Wüller übernommen.

Um der Musik den richtigen Musical-Sound zu verleihen, wird Scholly eine Band leiten, die die Kinder bei ihrem Gesang live begleitet.

Seit Jahresbeginn proben knapp 30 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren aus Kindergarten, Grundschule und weiterführender Schule eifrig Lieder, Texte und Schauspiel und sind mit großer Freude und viel Fleiß bei der Sache. Sie alle sind voller Vorfreude auf die Darbietungen.

Erste Kostproben werden im Rahmen des Gemeindefestes am 18.9.2016 und während des Ohrenschmauses am 30.9.2016 dargeboten.

Start des Vorverkaufs zum Pfarrfest am 18. September 2016

Der Vorverkauf startet am 18.9.2016. Karten gibt es im Pfarrbüro St. Martinus, bei Optik Thoma in Richterich und in der Laurentius Apotheke in Laurensberg.

Tickets:

Kinder 5,50 Euro
Erwachsene 11,00 Euro

Idee und Komposition:

Angelo Scholly

Handlung und Text:

Irma und Martin Wüller

Inszenierung:

Veronika und Martin Wüller

Sänger und Schauspieler:

30 Kinder

Flyer zum Musical

Ein Teil der Antwort …

… auf die Frage „Wie geht es weiter mit den Oratoriumsgemeinden?” ist der Einsatz zweier neuer pastoraler Mitarbeiter. Nach dem Rollenwechsel von Pfr. Bernd Schmitz vom Pfarrer zum Pfarrvikar, der Versetzung von Pfr. Bernd Föhr in den Ruhestand und dem Weggang von Gemeindereferentin Heike Sorgenfrey fangen wir neu an. Wir, da sind Gemeindereferent Michael Loogen und Pastoralreferent Norbert Franzen.

Michael Loogen
Gemeindereferent Michael Loogen

Ich bin 52 Jahre alt, verheiratet, wir haben drei Kinder im Alter von 14 bis 23 Jahren. und wohnen mit unserem jüngsten Sohn in Herzogenrath.

Nach meiner Assistenzzeit in Krefeld-Bockum, war ich seit 1993 als Gemeindereferent in Würselen eingesetzt. In diesen zurückliegenden 24 Jahren habe ich in den verschiedenen Feldern der Gemeindearbeit gearbeitet. In den letzten sechs Jahren stand die Fusion der acht Gemeinden zur Pfarrei St. Sebastian im Mittelpunkt, die ich mit allen sich ergebenden Herausforderungen mitgestaltet habe. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben in der GdG Aachen Nordwest, die ich zum 1. September 2016 mit einer vollen Stelle beginnen werde.

Norbert Franzen
Pastoralreferent Norbert Franzen

Ich bin 58 Jahre alt, gebürtiger Aachener, verheiratet, wir haben vier erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder. Mit meiner Frau und unserem jüngsten Sohn wohne ich in Aachen-Haaren.

Seit 1983 bin ich beim Bistum Aachen, zunächst zur Ausbildung als Pastoralassistent in Baesweiler, dann als Pastoralreferent an verschiedenen Einsatzstellen. Seit 2010 arbeite ich mit zwei halben Stellen, das bleibt auch jetzt so. Das heißt, ich bin mit einer halben Stelle in den drei Südgemeinden der GdG Aachen-Nordwest, mit der anderen halben Stelle bleibe ich in der Pfarrei Christus unser Bruder, GdG Aachen-Nord.

Der künftigen Einsatz

Miteinander, mit den Verantwortlichen im Bischöfl. Generalvikariat, den Kolleginnen und Kollegen im Pastoralteam der GdG Aachen-Nordwest und den Pfarreiratsvorsitzenden der Südgemeinden haben wir etliche Gespräche über unseren künftigen Einsatz in St. Konrad/St. Philipp Neri, St. Peter und St. Sebastian geführt. So bald wie möglich werden wir Sie über unsere Arbeitsfelder, unsere Erreichbarkeit u.a. informieren.

Wir freuen uns auf die Mitarbeit im Pastoralteam der GdG-Aachen-Nordwest und auf das Miteinander-auf-dem-Weg-sein mit den Menschen in den Südgemeinden der GdG.

Norbert Franzen

Michael Loogen

Große Veränderungen in St. Konrad, St. Peter und St. Sebastian

Im Lauf des Sommers haben sich für die Pfarreien St. Konrad, St. Peter und St. Sebastian große Veränderungen ergeben, die zum Teil schon von langer Hand vorbereitet worden waren.

Pfr. Bernd Föhr ist zum 15.7.2016 auf eigenen Wunsch in den Ruhestand versetzt worden. Er wird jedoch als Subsidiar weiter in der Seelsorge mitarbeiten.

Pfr. Bernd Schmitz hat zum 15.7.2016 - ebenfalls auf eigenen Wunsch - die Leitung der Pfarreien abgegeben. Er wird als Pfarrvikar weiter in der Seelsorge mitarbeiten.

Gemeindereferentin Heike Sorgenfrey hat zum 15.7.2016 ihre Mitarbeit in unserer GdG beendet.

Der Einsatz von Schwester Irmtraud ist von den Veränderungen nicht betroffen.

Da die Pfarreien nicht ohne Leitung sein können, steht Pfr. Josef Voß ab 16.7.2016 als Pfarradministrator für die drei Pfarreien vorübergehend zur Verfügung.

Wie geht es weiter?
Zwei neue hauptamtliche Mitarbeiter werden in unserer GdG jetzt ihre Mitarbeit aufnehmen.

Pastoralreferent Norbert Franzen hat am 15.7.2016 seinen Einsatz begonnen. Er ist mit einem Beschäftigungsumfang von 50% bei uns tätig. Er soll den Neuformierungsprozess in Sachen Leitungsform begleiten und stützen. Er soll auch in Abstimmung mit dem Pfarradministrator und dem Gemeindereferenten in konkreten pastoralen Aufgaben tätig werden.

Gemeindereferent Michael Loogen wird mit einem Beschäftigungsumfang von 100% als Gemeindereferent am 1.9.2016 neu einsteigen. Seine Arbeitsfelder werden zur Zeit in gegenseitigen Gesprächen geklärt.

Beide neuen Mitarbeiter werden ihren Arbeitsplatz im Gemeindezentrum Philipp Neri finden. Dort werden sie in Zukunft telefonisch erreichbar und auch persönlich anzutreffen sein. Sobald die entsprechenden Kontaktdaten feststehen, machen wir sie bekannt.

Ein erstes Kennenlernen mit Vertreterinnen der drei Pfarreiräte macht uns alle sehr zuversichtlich, dass wir miteinander engagiert und kooperativ für das Leben und den Glauben der Menschen in St. Konrad, St. Sebastian und St. Peter eintreten können.

J. Voß, GdG-Leiter

Kommunion 2017

Der neue Kommunionkurs beginnt im Herbst. Kommunion, das ist das Fest unseres Glaubens, in dem wir die Gemeinschaft untereinander und unsere Verbundenheit mit Gott feiern. In einem ersten Schritt machen wir uns gemeinsam mit den Familien auf den Weg zu diesem Glaubensfest. Im zweiten Teil des Kurses sind die Kinder eingeladen, sich auf das Sakrament der Versöhnung vorzubereiten.

Alle Eltern laden wir zu einem Informationsabend ein, um die wesentlichen Elemente vorzustellen, die in unseren Pfarrgemeinden St. Heinrich, St. Laurentius und St. Martinus zur Hinführung dazugehören. Alle Kinder, die die dritte Klasse der Grundschulen in Richterich, Horbach und Laurensberg besuchen, erhalten auch über die Schulen eine Einladung zum Elternabend. Wer aus terminlichen Gründen am Infoabend in der eigenen Gemeinde nicht teilnehmen kann, darf gerne den Elternabend in der Nachbargemeinde besuchen.

Folgende Termine stehen zur Verfügung:

  • für St. Laurentius: am Dienstag, 4. Oktober 2016, 20:00 Uhr in der Kirche St. Laurentius, Laurensberg
  • für St. Heinrich und St. Martinus: am Mittwoch, 5. Oktober 2016, 20:00 Uhr in der Kirche St. Martinus, Richterich

Nach den Herbstferien finden Zeiten statt, in denen Eltern und Kinder bei einem kurzen, persönlichen Gespräch sich für die Vorbereitung anmelden können.

Wir freuen uns auf die „neuen” Kommunionkinder und ihre Familien und auf all das, was wir gemeinsam in dieser Zeit der Vorbereitung miteinander erleben werden.

Gerlinde Lohmann

Ja, glaubst du‘s denn!?

Flyer 'Ja, glaubst du‘s denn!?'

Herzlich möchten wir Sie ein­laden, sich über zen­tra­le Fra­gen unseres Glau­bens aus­ein­an­der zu set­zen und aus­zu­tau­schen. Als Ver­an­stal­tungs­reihe auf GdG-Ebene wer­den wir etwa alle zwei Mo­na­te in einer an­de­ren Ge­mein­de zu Gast sein und uns mit zen­tra­len Glau­bens­fra­gen be­schäf­ti­gen.

Die Thesen der ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen die­ser Glau­bens­reihe haben ge­mein, dass sie uns un­sere ei­ge­nen Hal­tun­gen hin­ter­fra­gen las­sen: Ja, glaubst du‘s denn wirk­lich?

Auf der an­de­ren Sei­te sind die Aus­sagen von außen be­trach­tet nahe­zu so un­fass­bar, dass man aus­ru­fen möch­te: Ja, glaubst du‘s denn!

Wir freu­en uns, dass wir als Re­fe­ren­ten sechs höchst ver­schie­de­ne Per­sön­lich­kei­ten ge­winnen konn­ten. Die Referentin oder der Referent wird uns zu Beginn eines jeden Abends das Thema näher bringen und uns zum Nachdenken anregen. In die anschließende Diskussion bringt sich jeder so ein, wie er oder sie es möchte. Bei Brot und Wein lassen wir den Abend in lockerer Runde ausklingen.

Je nach Lust und Zeit wählen Sie ein Thema aus oder besuchen die gesamte Reihe.

„Christen sind besser dran – Ja, glaubst du’s denn!?” Mit diesem Thema startet unsere erste Veranstaltung am Dienstag, 20.9.2016 um 20:00 Uhr im Laurentiushaus in St. Laurentius.

Wir freuen uns auf schöne Abende mit Ihnen – Ja, glaubst du‘s denn!?

Martin Wüller
für den Vorbereitungskreis

Die Veranstaltungen im Überblick

Dauer der einzelnen Veranstaltungen: 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Veranstalter: Gemeinschaft der Gemeinden Aachen-Nordwest

Kontakt:


Top-Themen-Archiv